In der Abbildung siehst Du das Deckblatt von BOB. Auf blauem Hintergrund befindet sich ein ARASAAC-Symbol mit einer stilisierten Person, die aus einem Buch liest und neben sich verschiedene Werkzeuge hat.

Was ist BOB?

BOB ist die Abkürzung für Berufsorientierungsbuch für Bildungseinrichtungen.

BOB steht für Berufsorientierungsbuch für Bildungseinrichtungen.

BOB ist das Kernstück der OLBoT.

BOB unterstützt die vorberufliche Bildung von Schülerinnen und Schülern
im sonderpädagogischen Schwerpunkt Geistige Entwicklung.

BOB begleitet Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg von der Schule in den Beruf.

BOB ist ein Lerntagebuch – die Schülerinnen und Schüler halten im BOB ihre Lernerfahrungen und Fortschritte fest.


BOB ist ein Kommunikationsbuch

BOB unterstützt Schülerinnen und Schüler mit Sprachschwierigkeiten beim Sprechen mit anderen.

BOB besteht aus vier Teilen:

In der Abbildung siehst Du eine Person, die mit dem Finger auf sich selbst zeigt. Das ist ein ARASAAC-Symbol, das das Wort “ich” oder „mein“ darstellt.

ARASAAC, Sergio Palao, Creative-Commons-Lizenz BY-NC-SA

In der Abbildung siehst du die erste Seite von Mein Profil. Mein Profil ist der erste Teil von BOB.

1. Mein Profil:

• unterstützt bei der Erstellung eines persönlichen Profilbildes,
• hilft Schülerinnen und Schülern, über sich, ihre Stärken, Schwächen und Interessen nachzudenken,
• aktiviert die Lernenden, sich mit ihren persönlichen Hilfsmitteln auseinanderzusetzen,
• macht Mut, bei anderen den persönlichen Unterstützungsbedarf einzufordern,
• regt an zum Nachdenken, wer bei der Berufswahl unterstützen kann,
• unterstützt Schülerinnen und Schüler, mit anderen über sich und den bisherigen Lebensweg zu sprechen.

In der Abbildung siehst Du Das Bild zeigt eine stilisierte Person, die in Richtung eines roten Punktes geht.

RoNi - Symbol. Geändert von ARASAAC, Sergio Palao, Creative-Commons-Lizenz BY-NC-SA

In der Abbildung siehst du die erste Seite von Mein Lernweg. Mein Lernweg ist der zweite Teil von BOB.

2. Mein Lernweg:

• unterstützt die Lernenden ein Lerntagebuch zu führen und ihre Lernfortschritte und Lernergebnisse zu dokumentieren.
• setzt am Interesse der Lernenden an, motiviert die Schülerinnen und Schüler, sich mit dem Thema Arbeit und Beruf ganzheitlich auseinanderzusetzen,
• vertieft die Auseinandersetzung der Schülerinnen und Schüler mit den eigenen Stärken und Schwächen,
• unterstützt Schülerinnen und Schüler dabei, ihre Interessen und Fähigkeiten herauszufinden,
• ermutigt die Lernenden, ihr soziales Umfeld in die berufliche Zukunftsplanung einzubeziehen,
• stellt Informationen zu unterschiedlichen Arbeitsfeldern zur Verfügung,
• aktiviert Schülerinnen und Schüler, im Internet über Arbeitsfelder und Berufe zu recherchieren,
• unterstützt die Lernenden, informierte, reflektierte und selbstbestimmte Entscheidungen zu treffen,
• zeigt auf, wie erste Kontakte zur Praxis gestaltet werden können (bspw. Projekttage, Betriebserkundungen).

In der Abbildung siehst Du eine Person, die mit dem Finger auf sich selbst zeigt und mit der anderen Hand den Daumen als Zeichen der Zustimmung hebt. Über dieser Hand sind mehrere Arbeitsinstrumente abgebildet

RoNi - Symbol. Geändert von ARASAAC, Sergio Palao, Creative-Commons-Lizenz BY-NC-SA

In der Abbildung siehst du die erste Seite von Meine Praxis. Meine Praxis ist der dritte Teil von BOB.

3. Meine Praxis:

  • unterstützt die Lernenden, ihre Praxiserfahrungen in einem Portfolio festzuhalten,
  • motiviert Schülerinnen und Schüler, sich in der Praxis zu erproben, um die beruflichen Tätigkeiten herausfinden, die zu ihnen passen,
  • aktiviert Schülerinnen und Schüler, alle erstellten Produkte und ausgeführten beruflichen Tätigkeiten bildlich zu dokumentieren und zu sammeln,
  • bietet Schülerinnen und Schülern eine gute Grundlage zur Feststellung von Stärken und Schwächen,
  • informiert über Regeln im Praktikum, insbesondere über die Sicherheit am Arbeitsplatz,
  • unterstützt das Nachdenken und das Sprechen mit anderen über Praxiserfahrungen,
  • bietet Anleiterinnen und Anleitern eine Grundlage, Praktikumsleistungen zu bewerten und eine Praktikumsbescheinigung zu erstellen.
Bild der ersten Seite von Meine Ziele, vierter Teil von Bobbie

METACOM Symbole © Annette Kitzinger

In der Abbildung siehst du die erste Seite von Meine Ziele. Meine Ziele ist der vierte Teil von BOB.

4. Meine Ziele:

  • ermöglicht eine an Zielen orientierte berufliche Zukunftsplanung,
  • unterstützt dabei große Berufs-Ziele kleinzuarbeiten,
  • hilft eine individuelle Zielstruktur für jede Schülerin und jeden Schüler vom 10. Schuljahr bis zum 12. Schuljahr festzulegen,
  • dokumentiert den Stand der erreichten Ziele,
  • gibt einen Ausblick auf die noch zu erreichenden Ziele,
  • motiviert die Schülerinnen und Schüler darüber nachzudenken, ob die Ziele die richtigen sind.
In der Abbildung siehst Du ein Metacom-Symbol, das das Wort "OK" darstellt. Das Symbol stellt eine Hand mit erhobenem Daumen dar.

METACOM Symbole © Annette Kitzinger

In der Abbildung siehst Du ein Metacom-Symbol, das das Wort “OK” darstellt. Das Symbol stellt eine Hand mit erhobenem Daumen dar.

10 Qualitätskriterien (QK) von BOB:

(1) BOB bietet ein vorberufliches Bildungsangebot auf der Grundlage der Bildungspläne und Curricula der Länder für die Sekundarstufe II.

(2) BOB verfolgt die zentrale Zielsetzung, Schülerinnen und Schüler zu unterstützen, eine informierte, reflektierte und selbstbestimmte Berufsentscheidung zu treffen.

(3) BOB ist unabhängig von der Schulart (Förderschule/ inklusive Schulen) einsetzbar.

(4) Die Kapitel des BOB „Mein Profil“, „Mein Lernweg“, „Meine Praxis“ „Meine Ziele“ bauen aufeinander auf, sind jedoch auch separat voneinander nutzbar.

(5) Differenzierungsmaßnahmen ermöglichen einen Einsatz im Klassenverband.

(6) BOB unterstützt durch Piktogramme, die frei verfügbar sind, die kommunikative Teilhabe von sprachbeeinträchtigten Schülerinnen und Schülern im Unterricht.

(7) BOB ermöglicht Lernenden, die nicht über Schriftsprache verfügen, das Lesen mit Piktogrammen.

(8) BOB weist auf jedem Arbeitsblatt methodische Zugangsweisen aus, die es den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, sich die Inhalte selbständig zu erschließen.

(9) Der Lesbarkeitsindex (LIX) weist für alle Lesetexte im BOB eine sehr niedrige Komplexität aus.

(10) BOB unterstützt digitales Lernen (bspw. durch Anregungen zur Internetrecherche).

In der Abbildung sehen Sie ein OpenMojis-Symbol, das das Wort "schreiben" darstellt. Das Symbol besteht aus einer schreibenden Hand.

OpenMojis-Symbol

In der Abbildung siehst Du ein OpenMojis-Symbol, welches das Wort “schreiben” darstellt. Das Symbol besteht aus einer schreibenden Hand.

Kontakt

Möchtest  Du mit den Forscherinnen und Forschern des TiT-Projektes in Kontakt treten?

Wir freuen uns, dich kennenzulernen!

Schreib uns bitte an diese E-Mail-Adresse:

olbot@uni-oldenburg.de
Skip to content